Chronik & Geschichte

Die Entstehung unseres Tennisclubs

Im Frühjahr 1947 setzten sich einige sportbegeisterte damals noch junge Männer und Frauen, auf der Terrasse des „Waldcafes“ in Mayrhofen oberhalt eines damals mit Gras überwucherten Tennisplatzes zusammen und beschlossen, den Tennisclub Mayrhofen zu gründen (damals noch „Tennis Gemeinschaft Mayrhofen“). Gründungsmitglieder waren bei der 1. Versammlung am 25.08.1948 Dr. Hans Günther, Heinz Schorm, Werner Lederer, Guiseppe Gandolfo, Franz Hausberger, Fritzi Dengg und Traudl Geisler. Med. Rat Dr. Hans Günther wurde zum Präsidenten gewählt.

Als Tennisclub wurde dieser Verein auch zum Gründungsverein der Sportgemeinschaft Mayrhofen und, was besonders hervorzuheben ist, zum Gründungsmitglied des Allgemeinen Sportverbandes Österreichs in Tirol. Der TCM war der war der erste Sportverein, der nach Beendigung des Krieges in Tirol gegründet wurde und nahm in Kürze sowohl in sportlicher als auch in gesellschaftlicher Hinsicht einen erfreulichen Aufschwung.

Durch den großen Andrang zu den Tennisplätzen durch junge einheimische und auch viele fremde Spieler wurde die Anlage um einen auf vier Plätze vergrößert. Im selben Jahr – 1964 – wurde von der Gemeinde und vom Verkehrsverband ein neues uns sehr schönes Klubheim gebaucht, in welchem der damalige Platzwart Frank Märkl und dann sein Nachfolger Herbert Mair ihre Wohnstätte hatten.
Der TCM hatte im Jahre 1949 schon über 25 Mitglieder. Am 13.05.1952 meldete der TCM bereits 17 Herren und 17 Damen dem Österreichischem Tennisverband in Wien. Wir konnten stolz darauf sein, dass auf der Mayrhofner Tennisanalge seit der Gründung des Tennisclubs nationale und auch internationale Meisterschaften abgehalten wurden.